© www.legioplus.com -  © www.vinlegion.com



Aufgestellt 1976 (letzlich hervorgegangen aus der 2. Kompanie des 3eme R.E.I.) - Standort: Quartier Cabaribère in Dzaoudzi auf der Insel Mayotte im Indischen Ozean - Truppenstärke 2017: 264 Mann (105 Permanents / Legionäre auf M.L.D. / Langzeitstationierung und 159Tournants, ganz überwiegend Angehörige der "Regulären" auf M.C.D. / Kurzzeitstationierung) - Regimentskommandeur / Chef de Corps (seit 17.07.2017): Lieutenant-Colonel (LCL) Thomas LABOUCHE

Im Jahre 1962 wurde das 3ème R.E.I. von Algerien nach Madagaskar im Indischen Ozean verlegt. 1967 wiederum wurde dann die 2. Kompanie des 3ème R.E.I. auf der benachbarte Kormoreninsel Mayotte stationiert. Nach der Verlegung des 3ème R.E.I. von Madagaskar nach Französisch-Guyana im Jahre 1973 blieb die 2. Kompanie des 3ème R.E.I. auf den Kormoren und wurde umbenannt in "Détachement de Légion Etrangère des Cormores" (D.L.E.C.). Nach einer Volksabstimmung zur Unabhängigkeit auf den vorher zu Frankreich gehörenden Kormoren im Jahre 1975 entschied sich einzig die Insel Mayotte für eine weitere Zugehörigkeit zu Frankreich (dennoch mit autonomem Status) als TOM (Territoire d'outre-mer - Überseeterritorium), bzw. ab 2004 als COM (Collectivite d'outre-mer - Überseecollective). Die anderen Kormoren-Inseln wurden bald nach 1975 in die Unabhängigkeit entlassen und das D.L.E.C. im Jahre 1976 in "Détachement de Légion Etrangère de Mayotte" (D.L.E.M.) umbenannt. Aufgrund einer Volksabstimmung im Jahre 2009 ist Mayotte seit dem 01.04.2011 in den Status eines DOM (Departement d'outre-mer - Überseedepartement) gewechselt und damit nun vollständiger und vollwertiger Teil Frankreichs und auch der EU (jedoch nicht des Schengen-Raumes) wie z.B. auch Französisch-Guayana, sowie die Departements im franz. Mutterland. Für die auf Mayotte stationierten Soldaten bedeutet dies eine Reduzierung ihres Soldes, da nunmehr nur noch der -geringere- Aufschlag für eine Stationierung in einem DOM gezahlt wird, statt des -höheren- Aufschlags für die Stationierung in einer COM.





Das D.L.E.M. ist eine der kleinsten Einheiten der Fremdenlegion und hat eine Truppenstärke von derzeit 269 Mann (Stand 2014). Davon sind 115 Legionäre, die für einen Zeitraum von 2 Jahren fest dort stationiert sind (Permantents). Hinzu kommen in 4-monatigen Wechseln 154 Mann aus anderen Einheiten der Fremdenlegion, sowie -überwiegend- Angehörige anderer Truppenteile der französischen Armee (Tournants, welche die "Compagnie PROTERRE" bilden). Das D.L.E.M. ist eine Aussenstelle der französischen Militärbasis in St. Denis auf der Insel La Réunion und dient als Basis und Drehscheibe für Aktivitäten und Einsätze von französischen Militäreinheiten im südlichen Indischen Ozean.

Das D.L.E.M. bildet gemeinsam mit dem auf Reunion stationierten 2e Régiment de Parachutistes d'Infanterie de Marine - 2e RPIMa (2. Marine Fallschirminfanterieregiment) die FAZSOI - Forces armées de la zone sud de l'océan Indien - (Französische Streitkräfte im südlichen Indischen Ozean).

Das D.L.E.M. ist seit 1984 Wächter und Behüter der Traditionen des 2ème Régiment Etranger de Cavalerie (2ème R.E.C.), welches 1962 aufgelöst wurde.






Das D.L.E.M. besteht aktuell aus 2 Einheiten:

  • dem Escadron de Commandement et de Soutien (E.C.S.) - Die Bezeichnung als Escadron statt Compagnie hat historische Gründe, da das D.L.E.M. der sog. "Behüter der Traditionen" des 1962 aufgelösten 2eme R.E.C. -also einer Cavalerieeinheit- ist. Das E.C.S. besteht ausschliesslich aus Legionären.

  • einer Compagnie PROTERRE


Der "Fuhrpark" des D.L.E.M. besteht aus 14 Peugeut P4 Geländewagen (VLLT - Véhicule Léger Tout-Terrain), 33 PL (Panhard & Levassor)-Fahrzeugen, sowie 14 "ZODIAC" Schlauchbooten mit starken Aussenbordmotoren




Sponsorenlink:

© www.legioplus.com -  © www.vinlegion.com

Onlineshop mit Originalartikeln von der Fremdenlegion